Webhoster finden oder Server einrichten

Speicherplatz beim WebhosterWebhoster stellen Ressourcen für den Betrieb von Webseiten zur Verfügung. Mittlerweile gibt es zahlreiche Anbieter, die Speicherplatz – inklusive Zusatzleistungen – für Webseiten anbieten. Da den Überblick zu bewahren, ist nicht immer einfach. Wenn man zudem nicht weiß, worauf geachtet werden muss, dann kann schnell der „falsche Jahresvertrag“ abgeschlossen werden.

Für jede Webseite gibt es das passende Angebot

Statische Webseiten, ohne großes Besucheraufkommen, benötigen wenig Speicherplatz und Arbeitsspeicher. Da reicht in der Regel ein Webhoster aus, der SSD-Festplatten einsetzt. Hier bieten sich die Paket-Angebote von massenhostern an.

Blogger-Webseiten ohne datenintensiven Plugins, sollten mindesten 1 GB Arbeitsspeicher zur Verfügung haben. Je nach Besucheraufkommen auch über eine entsprechende Anbindung verfügen.

Gut besuchte und aufwändig betriebene Webseiten brauchen eine super Anbindung, viel Arbeitsspeicher und ausreichend bereitgestellte CPU-Kerne. In solchen Fällen sind eigene Server ratsam. V-Server kann man beispielsweise bei STRATO mieten. Mit einem kleinen Server beginnen und dann bei Bedarf upgraden.

Unser Angebot

Wir können Ihnen dabei helfen den für Sie „richtigen“ Webhoster zu finden. Bei den von uns erstellten Webseiten ist es am einfachsten. Dann kennen wir die eingesetzten Plugins und welche Systemvoraussetzungen gegeben sein sollten. Niemand sollte mehr bezahlen, als unbedingt nötig. Sich aber auch nicht über seine „lahme Webseite“ ärgern! Darum ist die Auswahl eines passenden Angebots so enorm wichtig. Wer hat schon Lust später einmal mit seiner Webseite umzuziehen?

Unser Tipp

Ein paar Euro mehr investieren und dafür einen schnellen Server, ausreichend Arbeitsspeicher und eine gute Anbindung haben. Den Webhoster gezielt danach fragen. Wenn er keine Angaben macht, dann hat er vermutlich etwas zu verbergen.

Für Webseiten, die mehr Leistung und Zuverlässigkeit benötigen, bietet sich die Anmietung von Servern an. Mit einem eigenen Server hat man garantierten Speicherplatz, festen Arbeitsspeicher, eigene CPU und die Möglichkeit auf dem Server auch seine Backups abzuspeichern. Auf die Anbindung hat man jedoch nur bei denen teureren Managed-Servern Einfluss.